Moin moin Leute,

es ist Sonntag, das Wetter draußen lässt zu wünschen übrig und bin irgendwie immer noch geschafft von der vergangenen Woche. Jetzt denkt ihr wahrscheinlich: mensch und warum sitzt du dann am Rechner und schreibst den neuen Azubi Blog? Eigentlich habt ihr recht, aber zu Hause hat man dann doch wesentlich mehr Ruhe um zu schreiben… und das ist eine Sache, die ich übrigens sehr gerne tue.

Hmmm, wo fangen wir denn mal an heute … ich kann euch ja erst einmal einen kleinen Zwischenbericht zu meiner Ausbildung geben. Ihr erinnert euch sicherlich noch daran, dass ich Quereinsteigerin bin und eine Friseur Ausbildung in Teilzeit absolviere oder? Falls nicht, dann springt doch erst mal zum Azubi-Blog Nr.1 und liest dort zunächst.
Und für die anderen unter euch: es läuft! Nein ehrlich, es läuft gut! Und das ist mir in den vergangenen Wochen immer wieder bestätigt worden und merke ich auch täglich selber. Dinge wo ich anfangs ewig lange gebraucht habe (z.B. Ansatzfarbe und Tönung auftragen) gehen nun locker flockig von der Hand und macht mir wahnsinnig viel Spaß. Auch meine Modelle, die ich dienstags und donnerstags „glücklich mache“ bestätigen mir immer wieder, dass ich in dem was ich tue wesentlich schneller und sicherer geworden bin. Na wenn das mal kein tolles Feedback ist. Motivation pur!
Das Haareschneiden ist bei mir aktuell das größte Thema und auch da werde ich immer besser, schneller und vor allen Dingen sicherer. Ach da fällt mir gerade was in eigener Sache ein: ich brauche bitte ganz, ganz dringend liebe Herren- und Damenmodelle für Kurzhaarschnitte und Facon. Meldet euch einfach bei uns im Salon und vereinbart einen Termin bei mir. Ihr würdet mir wahnsinnig damit helfen. Und erzählt es bitte gerne weiter, Dankeschön!

So zurück zum Thema…  wo waren wir? Genau meine Ausbildung… Nach wie vor war es die beste Entscheidung für mich und meine berufliche Laufbahn und bin gespannt, was kommendes Jahr noch alles auf mich zukommen wird. Auf jeden Fall mache ich im Februar oder März meinen Young Stylisten und bin schon mächtig aufgeregt. Aber ich habe noch genügend Zeit um mich auf die interne Prüfung vorzubereiten und vor allen Dingen steht nun erst einmal Weihnachten vor der Tür … Habt ihr schon Geschenke? Memo an mich: dieses Jahr nicht erst 3 Tage vorher shoppen gehen!

Im Dezember haben wir übrigens wegen der Feiertage immer „full house“ und verdammt gut zu tun.
Auch vergangenen Freitag und Samstag war schon ordentlich viel los. Generell sind dies immer Tage, an denen wir die meisten Kunden „glücklich machen“. Denn freitags haben viele oftmals früher Feierabend oder starten das Wochenende am Samstag mit einem coolen neuen Styling. An diesen Tagen merken wir immer ganz besonders deutlich, dass wir dringend weitere Assistenten (man nennt sie auch „Glücklichmacher“) und/oder weitere Azubis bei uns im Salon benötigen. Falls du gerade denkst „oh, das wäre doch was für mich“, dann klick doch einfach mal HIER und erfahre, für welche Bereiche wir noch liebe Kollegen und Kolleginnen suchen. Und das Weitererzählen bitte nicht vergessen! 😉

Bevor ich so langsam den Feierabend einläute, schreibe ich euch noch ein paar Zeilen über vergangene Seminare und ein super süßes, freudiges Ereignis.

Habt ihr schon mal etwas von den neuen Redken Gel Lacquers Permanentfarben gehört?
Ganz neu rausgekommen und schon bei uns im Salon vorrätig. Und um sich perfekt auf den Umgang mit den neuen Farbprodukten vorzubereiten, haben Fatma und Svenja einen kleinen Workshop dafür besucht. Es wurde über die Handhabung gesprochen und natürlich auch über sämtliche Vorteile, die für euch sicherlich nicht uninteressant sein dürften: das Hauptaugenmerk liegt absolut auf dem Thema Glanz! Glanz, der auch noch nach Wochen sichtbar ist. Zusätzlich wird eine 100%ige Grauhaarabdeckung erreicht und erhält ein intensives Farberlebnis. Sprecht uns gerne im Salon auf die neuen Redken Gel Lacquers an.

Ein Seminar, das von Alina, Jaqueline und diesmal auch von mir besucht wurde, war das Redken Care & Scalp. Dort ging es um das Thema Pflege und Haaraufbau. Jedes einzelne Pflegesystem von Redken wurde besprochen und Beispiele für Anwendungsfälle genannt. Es war sehr interessant und wir können euch nun im Salon noch besser beraten als zuvor! Pflege kann unglaublich viel Spaß machen, auch zu Hause!

Und da wir uns ja alle im Salon immer ganz fleißig fortbilden, besuchten Anna-Lena, Charline und ich noch ein weiteres Redken Seminar, in dem es darum ging, euch als Kunde noch glücklicher und zufriedener zu machen. Aber so viel möchte ich euch darüber gar nicht verraten. Kommt doch einfach zu uns und überzeugt euch selbst von unserer entspannten Atmosphäre und dem Wohlfühlfaktor.

Und das Beste kommt zum Schluss:
unsere liebe Jessica ist zwischenzeitlich Mama vom kleinen, süßen Lasse geworden, juhuuuuu!
Wir wünschen Dir und Deinen kleinen family alles, alles Liebe und eine wundervolle Kennenlernzeit.
(auf dem Foto unten seht ihr unsere kleine Überraschung für die drei).

Ach ja morgen haben wir noch ein Teamtraining bei uns mit Franc Braun vom Salon „Braun Der Friseur“ aus Kaarst (bei Düsseldorf), auf das ich mich schon seit Wochen freue. Aber darüber schreibe ich im nächsten Blog, sorry.

Denn nun ist aber wirklich Schluss für heute. Ich habe eine Menge geschrieben und mein Kaffee ist mittlerweile auch kalt … brrrrr.

In diesem Sinne bis ganz bald – und dran bleiben!

redken-jens-mueller-haare3

jens-mueller-haare1 redken-jens-mueller-haare2